15.11.17

Abenteuer mit den Tintenklecksern


NOVEMBER 2017 - um 8:45 Uhr ging es los. Die Klasse 3/4 b stellte sich an der Tür an und ging die Treppe hinunter. Alle schauten neugierig in die Turnhalle, und da war sie: Dagmar Geisler! Angekommen in der Turnhalle setzte sich jeder auf einen der vorbereiteten Stühle und war aufgeregt. Dann ging Dagmar Geisler nach vorne und setzte sich auf ihren Stuhl. Neben ihr stand eine andere Frau, die sich dann vorstellte: „Hallo, ich bin auch hier bei der Autorenlesung von Dagmar Geisler dabei und freue mich sehr hier zu sein! Länger will ich euch gar nicht aufhalten. Ich möchte nur noch schnell sagen, dass ihr euch später noch das Buch „Die Tintenkleckser“ kaufen könnt! Viel Spaß!“, grinste sie. Dann ging es auch schon los. Dagmar Geisler bedankte sich und übernahm das Wort. Jetzt waren alle Münder zu, denn jeder war gespannt, was die Autorin uns erzählen wollte, es ging nämlich über das Buch die Tintenkleckser! Ein Buch mit über 100 Seiten. Das ist schon ziemlich viel! Dann erzählte Frau Geisler über ihr neuestes Buch. Sie fragte, ob wir eine Ahnung haben, wer die Tintenkleckser sind. Viele Kinder meldeten sich und schließlich kam heraus, dass die Tintenkleckser eine Klasse war! Eine 3 b. Die nette Frau zeigte uns ein Bild von einer Schule, einem hohlem Baum, einem Bach, einer Ruine, einem Aussichtsturm, einem Baumhaus, einem Reiterhof und einem Erlebnisspielplatz. Dagmar Geisler erklärte, dass das die Schule ist, in die die Tintenkleckser gehen. Sie erzählte, dass die Klasse ihren Namen nicht umsonst bekommen hat! Als die Tintenkleckser in der ersten Klasse waren und die Viertklässler sich verabschieden mussten, haben sie Geschenke bekommen! Doch diese waren versteckt! Alle bekamen ein großes weißes Blatt. Ihnen war aber ein Rätsel, was sie damit anfangen sollten. Die kleinen Erstklässler wussten, was zu tun war! Sie schütteten Tinte über ein Blatt und „tataaaaa“, da war das Rätsel gelüftet. Auf dem Blatt stand: Der Schatz ist im Baumhaus. Frau Geisler las einmal vor, dann erzählte sie wieder etwas, dann las sie wieder…Doch dann kam eine Stelle im Buch, ich glaube da war jeder angespannt! Es war so spannend! Am Ende der Vorstellung von der Autorin waren alle Klassen begeistert! Ganz war es noch nicht aus. Frau Geisler fragte, ob es noch Fragen gibt. Manche Hände sprangen in die Luft wie Pfeile! Die nette Autorin konnte alle Fragen beantworten! Anschließend konnte man die Bücher kaufen. Die Kinder stürmten zu dem bekannten Buch. In der Zeit gab Dagmar Geisler Autogramme. Man musste lange anstehen! Ich kann das Buch wirklich empfehlen!  Es war ein super Tag!          

: - )


Lina, 4 b