12.07.19

"Hallo Kuno! Ich schreie so!"


JULI 2019 - Unser Schuljahr geht so langsam zu Ende. Wie jedes Jahr fand im Juli nun unsere letzte Aktion "der Selbstverteidigungskurs" statt. Hier lernten wir, wie wir uns verhalten, wenn uns Kinder jemand Fremdes anspricht. Gudrun Mittermeyer vom VfB Forchheim, genannt "Lollo", brachte uns viele Dinge bei. Sie zeigte uns spielerisch, wie wir uns verhalten sollen, wenn uns Fremde ansprechen. Wir benannten die sicheren Orte, die sogenannten Kinderinseln, die uns dabei helfen, z.B. Bäckerei, Kindergarten, Geschäfte. Zudem sollen wir immer Erwachsene und fremde Personen mit "Sie" ansprechen und am besten schreien, damit andere Erwachsene dies hören und uns helfen können. Lollo brachte uns auch bei, dass wir uns immer verteidigen dürfen und aus Notwehr handeln können. Den kleinen Knautschball "Kuno" durften wir anmalen und lauthals anschreien. Wir nahmen ihn mit nach Hause, um das Anbrüllen zu üben, damit wir uns trauen, jemanden ganz laut anzuschreien. Ich glaube, dass ich jetzt viel selbstbewusster bin und der Kurs hat mir dabei auf jeden Fall sehr viel geholfen! 


Linnea, 4a